Audio – 2:47:56

Sharon Macdonald, Tony Bennett & Arjun Appadurai – DING

Mo, 10.10.2016, 19h
Ethnologisches Museum Berlin

Museen inszenieren Objekte als Zeugnisse spezifischer Narrative. Wie formulieren diese musealen Dinge globale Ordnung und verdrängen alternative Erzählungen? Welche Bedeutungen nehmen sie im Kontext der Dynamiken von Globalisierung und Dekolonisierung an? Unmittelbar vor der Schließung des Ethnologischen Museums nähern sich Arjun Appadurai, Tony Bennett und Sharon Macdonald dem DING: seinen Subtexten, seinem Eigensinn und seiner politischen Dimension.