Haus der Kulturen der Welt und Kongresshalle

Jahreschronik

1956 – 2014: Episoden aus Anlass des 25. Jubiläums des HKW

Dass Chroniken subjektiv sind, die Auswahl des Beschriebenen immer der Einschätzung des Schreibers folgt, gilt selbstverständlich auch und besonders hier: In das „Denkmal der Moderne“ Kongresshalle haben seit Begründung 1956 so viele Akteure so viel hineingesehen, und das Haus der Kulturen der Welt ist in seinem Ansatz ein so vielschichtiges Experiment, dass nicht ein fixes Urteil, sondern nur eine interessierte Sondierung hilft. Aber Zeitgeschichte seit dem Kalten Krieg und Entwicklungsperspektiven international agierender Kulturinstitutionen sind aus einer Jahr-für-Jahr-Betrachtung spannend herauszulesen, vielleicht auch ein „Geist des Ortes“.

Involviert sind Otto Suhr und Eleanor Dulles, Willy Brandt, Kurt Georg Kiesinger und Beate Klarsfeld, Thornton Wilder, Kinski und Dürrenmatt, Nelson Mandela und John F. Kennedy, Gilberto Gil und Wole Soyinka, Catherine David, Okwoi Enwezor, Marie NDiaye und Arnout Mik und viele mehr. Im Einsatz sind Düsenjäger und Räumbagger, Umbauten und Einbauten und der Klimawandel.

Im Auftrag des HKW schrieben an der Serie, die aus Anlass des 50. Jubiläums „der Halle“ begann, Axel Besteher-Hegenbart und Dina Koschorreck, Marie-Anne Soyez. Für die Zeit, in der das Haus der Kulturen der Welt neu ins Spiel kommt, traten weitere Autoren hinzu. Denen hier herzlich gedankt sein soll.

Haus der Kulturen der Welt 1989 – heute

Episode 2014
2014: Silbergeburtstag

Episode 2013
2013: Das Anthropozän ruft

Episode 2012
2012: Politische Perspektiven, hintergründig vs. aktuell?

Episode 2011
2011: Praktische Utopien

Episode 2010
2010: Großer Realitäts-Check

Episode 2009
2009: Drama global

Episode 2008
2008: Nach-Sinnen über Wüsten und Wasser

Episode 2007
Blickperspektive 360 Grad

Episode 2006
Gilberto Gil, ein Festival und die Erneuerung des Hauses

Episode 2005
Schön oder was?
Das Haus als Wu Hungs Gesamtkunstwerk

Episode 2004
Entfernte Nähen
Das Haus und Islam-Dialoge II

Episode 2003
Schafft zwei, drei, viele Festivals
Ein Musikjahr am Haus der Kulturen der Welt wird komplettiert

Episode 2002
Das „In Transit“-Jahr
Das Haus der Kulturen der Welt geht mit einem Festival schwanger

Episode 2001
Schwierigkeiten der Übersetzung
Okwui Enwezor, Yu Yeon Kim - die Ausstellungsautoren im Anflug

Episode 2000
Die Ko-Kuratoren übernehmen das Haus
Hong Kong und Berlin im Metropolennetz

Episode 1999
Alexander von Humboldt als Netzwerker
Am Chimborazo, auf dem Orinoco, in die Moderne

Episode 1998
Rum für die Götter
Kunst, Altäre, Rituale

Episode 1997
Kampf der Modernen
Gropiusbau vs. Haus der Kulturen der Welt

Episode 1996
Das Jahr, in dem Mandela kam
Der Präsident der "Rainbow Nation" in Berlin

Episode 1995
Berlin schwebt
Abheben zwischen Reichstag und Haus der Kulturen der Welt

Episode 1994
Anachronistisch fit für die Zukunft
Auf dem Marktplatz des Globalen Dorfs

Episode 1993
China Avantgarde!
Eine Ausstellung, die Macht und der Markt

Episode 1992
Ein Denkzettel für das Aushängeschild
Das HKW hat 250 000 Besucher im Jahr und ist dennoch in seiner Existenz bedroht

Episode 1991
Wer sitzt neben wem?
Neue Ideen und alte Nah-Ost-Konflikte

Episode 1990
Geschichte wird gemacht
Heiner Müller und Wole Soyinka im Haus der Kulturen der Welt

Episode 1989
Die Landung der Aliens
Die Kongresshalle wird Haus der Kulturen der Welt

Kongresshalle 1956 – 1988

Episode 1988
Vulkan in der Kongresshalle
Die Gründung der Haus der Kulturen der Welt GmbH und Berlin als Kulturstadt Europas

Episode 1987
Zum Geburtstag: die wiedereröffnete Kongresshalle
Das doppelte Berlin auf dem Weg zu mehr Gelassenheit

Episode 1986
Prominentes Nirgendwo
Ein Nationalgeschichtsmuseum neben der Kongresshalle

Episode 1985
Ein Schmetterling und ein altes, grünes Zirkuszelt
Henry Moores letztes Werk und das Tempodrom

Episode 1984
Horror um die Halle
Ein Baustoff der Moderne steht in Verruf – ein neuer, alter Grundstein wird gelegt

Episode 1983
Ein Nierentisch steht im Weg
Julius Posener und Wolf Jobst Siedler melden sich zu Wort – der Berliner Senat lässt trotzdem die Millionen fließen

Episode 1982
Die Mehrzweckhalle
Gesucht: Neuer Inhalt für ein Symbol

Episode 1981
Neuer Anfang oder Wundenpflege?
Die Wiederaufbau-Kontroverse um die Kongresshalle

Episode 1980
Eine Lawine aus Beton
Die Kongresshalle stürzt ein

Episode 1979
Große Vögel unter Flügeldach
Loriot, Rühmann und Claudia Skodas Kreationen

Episode 1978
Bürgerversammlung amerikanisch
Jimmy Carter und Henry Kissinger in der Kongresshalle

Episode 1977
Die Architektur der Freiheit feiert ihren 20. Geburtstag
Sowjetische Dissidenten tagen im Jubiläumsjahr in der Halle

Episode 1976
Erinnerungen an die Zukunft
Zwischen Helmut Schmidt, Hanns Martin Schleyer und Matthias Walden

Episode 1975
Die Halle ist der Star
Philatelistisches und die Kongresshalle

Episode 1974
Feuer gegen Krone
Terror an der Spree

Episode 1973
Aus Pflanzenreich, Tierreich und Gesellschaft
Ein Dutzend Spitznamen für eine der prominentesten Berliner Sehenswürdigkeiten

Episode 1972
Ein fremder Blick
Kuchipudi, Hard Bob und Ragas in der Kongresshalle

Episode 1971
Kampf der Giganten: „Schwangere Auster“ gegen „Aluminiummonster“
Das Internationale CongressCentrum kündigt sich an

Episode 1970
Die Berlinale in der Krise
Die Diskussion über Verhoeven, Vietnam und „Antiamerikanismus“

Episode 1969
Linke SPD, rechte SPD und starke Sprüche
Schütz und Ristock auf außerordentlichem SPD-Parteitag in der Kongresshalle

Episode 1968
Die 68er kommen zur Kongresshalle
Gute deutsche Ingenieure und Beate Klarsfelds Anti-Nazi-Aktion

Episode 1967
Unteilbares Deutschland, zwei Staaten, eine Große Koalition
Kiesinger und Brandt verteidigen sich in der Kongresshalle

Episode 1966
Konsumterror, Vietnamkrieg und Freiheitsschutzmacht USA
Pasolini in der Kongresshalle, Dutschke auf dem Kurfürstendamm

Episode 1965
Theater am Himmel
Sowjetische Düsenjäger im Sturzflug auf die Kongresshalle

Episode 1964
Kampf dem (Neo-)Kolonialismus!
Ollenhauer, Brandt und die internationalen sozialistischen Jungen

Episode 1963
West-Berlin ist mein Land
Präsident John F. Kennedy bei der IG Bau-Steine-Erden in der Kongresshalle

Episode 1962
Technisches Zeitalter, Literatur und Aufbruch
Ingeborg Bachmann, John Dos Passos, Friedrich Dürrenmatt, Max Frisch, Eugène Ionesco, Henry Miller in „der Halle“

Episode 1961
Mord und Protest an der Spree
Kunst gegen Mauern – Gerson Fehrenbachs Skulpturengarten neben der Kongresshalle

Episode 1960
Das Dach: Symbol und Funktion
Die Kongresshallen-Debatte und die kritischen Argumente des Frei Otto

Episode 1959
Warum die „Zeltenallee“ zur „John-Foster-Dulles-Allee“ wurde
Die Dulles-Familie: Außenminister, CIA und "Berlin-Beauftragte"

Episode 1958
Goldner Schlüssel, Dialog und Frontstadt-Trotz
West-Berlin hat ein neues Haus – Berlinale-Eröffnung mit Gina Lollobrigida und Sidney Poitier

Episode 1957
Einweihung: Ist das Amerika?
„Die Alte und die Neue Welt“ – Adorno, Thornton Wilder, Martha Graham beim Eröffnungsprogramm

Episode 1956
Grundstein in Saharasand
„Hall of Congresses“ und INTERBAU gegen Stalinallee – die Vision von Eleanor Dulles und Hugh Stubbins