Wohnungsfrage

Wohnungsfrage

Wohnungsfrage

Bibliothek 100 Jahre Gegenwart
Herausgeber: Jesko Fezer, Nikolaus Hirsch, Wilfried Kühn und Hila Peleg
Verlag: Matthes & Seitz Berlin , 2017
160 Seiten, Deutsch
Abbildungen in Farbe, flexibler Einband, fadengeheftet
ISBN 978-3-95757-408-4
Preis: 18 €

Erhältlich im Haus der Kulturen der Welt und im Buchhandel, Versandbestellungen über den Webshop

Wohnungsmangel, Verdrängung, Luxussanierungen, Geflüchtetenunterkünfte – nach Jahrzehnten, die durch einen angeblich selbstregulierenden Markt geprägt waren, ist die Wohnungsfrage als gesellschaftspolitisches Thema zurück: Wie wollen wir in Zukunft leben, wie sollen unsere Städte aussehen? Eine Analyse der historischen Topoi, die das Wohnen bis heute bestimmen: Ungleichheit, Nachbarschaft, Migration, Leben und Arbeiten. Und die Forderung nach einer neuen Wohnungspolitik.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort: Bernd Scherer

Wohnungsfragen
Jesko Fezer, Nikolaus Hirsch, Wilfried Kuehn und Hila Peleg

Wohnen und arbeiten – miteinander leben
Dogma

Fußnoten zur Wohnungsfrage
Reinhold Martin

Eine Definition der Ungleichheit
Jacob Moore und Susanne Schindler

Vom Humanitarismus zur »Flüchtlingskrise«
Andrew Herscher

Wohnungsfrage Deutschland: Zurück in die Gegenwart
Anne Kockelkorn

Ausstellung »Wohnungsfrage« – die Modelle