Pressemitteilung vom 02.03.2017

Reminder: Der Apparat des Rassismus, Vorträge und Kommentare, 8.-9.3.2017, 19-22h, Eintritt frei, Haus der Kulturen der Welt

Der Apparat des Rassismus

Der Apparat des Rassismus
Vorträge und Kommentare
8.-9.3.2017
19-22h, Eintritt frei
Vortragssaal
Simultanübersetzung deutsch, englisch

Presseakkreditierung: bis 7.3.2017

Über mehr als ein Jahrzehnt verübte die rechtsextreme terroristische Vereinigung „Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) eine beispiellose Mordserie, Bombenanschläge und Raubüberfälle. Rassistische Motive jedoch blieben im Deutungshorizont von Medien, Politik und Behörden bis zur Selbstenttarnung der Terrorzelle lange ausgeschlossen. Der Apparat des Rassismus bringt eine internationale Debatte zum NSU-Komplex als Konglomerat aus rechtsextremem Terror, institutionellem und strukturellem Rassismus in Gang; Im Kontext deutscher Geschichte und innerhalb der longue durée von Kolonialismus, Migration und Genozidgeschichte der globalisierten Moderne.

Welche Wirkmacht hat der Rassismus als Strukturierungsgröße der Gegenwartsgesellschaften? Wie prägt er kollektive Denkhorizonte und Erkenntnisprozesse westlicher Wissenssysteme? Wie reproduziert er sich in den gesellschaftlichen Funktionsapparaten von Staat, Politik, Recht und Justiz?

Vorbereitend auf das Tribunal NSU-Komplex auflösen, das im Mai 2017 in Köln stattfinden wird, gehen internationale Expert*innen und Aktivist*innen aus unterschiedlichen Disziplinen in Vorträgen und Kommentaren der Geschichte, Gegenwart und den aktuellen Konfigurationen des Rassismus in seinen strukturellen und globalen Ausprägungen nach.

8.3.2017
Ayşe Güleç, Sozialarbeiterin und Aktivistin
Eyal Weizman, Leiter des Center for Research Architecture, Goldsmiths College Universität London
Nafeez Ahmed, Journalist, Sozialwissenschaftler, INSURGE intelligence, London
Yann Moulier Boutang, Professor für Ökonomie, University of Technology Compiègne, Paris
Liz Fekete, Leiterin des Institute of Race Relations, London

9.3.2017
Manuela Bojadžijev, Juniorprofessorin für Globalisierte Kulturen, Leuphana University Lüneburg
Bülent Küçük, Soziologe, Boğaziçi Universität Istanbul
Amira Hass, Journalistin, Autorin Ramallah
Hamid Khan, Koordinator Stop LAPD Spying Coalition, Los Angeles
Alana Lentin, Professor Cultural and Social Analysis, Western Sydney University, Australia
Chowra Makaremi, National Center for Scientific Research (CNRS), Paris

Der Apparat des Rassismus ist eine Kooperation des Tribunals NSU-Komplex auflösen und des HKW im Vorfeld der gleichnamigen Veranstaltung www.nsu-tribunal.de , die von antirassistischen und migrantischen Netzwerken, Bürgerrechtsgruppen und Einzelpersonen auf den Weg gebracht wurde mit dem Ziel der öffentlichen Verurteilung und Aufarbeitung des NSU-Komplexes.
Das Haus der Kulturen der Welt wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie durch das Auswärtige Amt gefördert.

Pressekontakt:
Haus der Kulturen der Welt
Anne Maier
Pressereferentin/Press Officer
Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10
D-10557 Berlin
tel. +49 (0)30 39787.153/196
fax +49 (0)30 3948679
Mail
www.hkw.de