Internationaler Literaturpreis 2015

Preis für übersetzte Gegenwartsliteraturen
Lange Nacht der Shortlist & Preisverleihung 8. Juli 2015

© Juliane Krüger

© Juliane Krüger

Welche literarischen Transaktionen zwischen Autor*innen, Leser*innen, Übersetzer*innen und Verleger*innen prägen gegenwärtiges Erzählen? Wie bedingt transnationale Autorenschaft Weltzugriffe jenseits nationaler Kultur- und Denkökonomien? Mit welchen sprachlichen Polyvalenzen sehen sich Übersetzer*innen konfrontiert?

Auch im siebten Preisjahr des Internationalen Literaturpreises – verliehen vom Haus der Kulturen der Welt und der Stiftung Elementarteilchen – geht es um Öffnungen des literarischen Kanons und gesellschaftlicher Horizonte. 136 Titel, übersetzt aus 23 Sprachen, haben deutschsprachige Verlage im Jahr 2015 eingereicht. Derzeit sichtet die siebenköpfige Jury die Einsendungen und ermittelt in den kommenden Wochen die sechs Titel umfassende Shortlist. Die nominierten Titel werden am 1. Juni, das Preisträger-Duo aus Autor*in und Übersetzer*in wird am 29. Juni bekannt gegeben.

In Gesprächen, Lesungen, Diskussionen kommen nominierte Autor*innen, Übersetzer*innen und Juror*innen am 8. Juli zur Langen Nacht der Shortlist & Preisverleihung im HKW zusammen. Im Zentrum der polylingualen Festlese stehen aktuelle Fragen von und Relationen zwischen literarischer Produktion, Übersetzung und Rezeption. Im Anschluss erhalten die diesjährigen Preisträger*innen die Auszeichnung.

Das Geschehen rund um den Literaturpreis wird online ergänzt um multimediale Formate, Interviews und Hintergründe auf ilp-onblog.de – im Jahr 2015 unter Redaktionsleitung von Studierenden des Studiengangs „Literatur und Medienpraxis“ an der Universität Duisburg-Essen.

Termine 2015

01.06. Bekanntgabe der Shortlist-Duos
29.06. Bekanntgabe des Preisträger-Duos
08.07. Lange Nacht der Shortlist & Preisverleihung