So, 13. August 2017

Khaled | Barmer Boys

Khaled | © promo

Khaled | © promo

Der König ist im Haus: Der 1960 in Oran geborene Khaled ist der international wohl berühmteste Vertreter des Raï. Ursprünglich eine Musik der Landbevölkerung Algeriens, kam der Stil Anfang des 20. Jahrhunderts in die Städte, wo er im Laufe der Jahrzehnte westliche Elemente wie Trompetenmelodien, E-Gitarren-Akkorde oder Synthesizerläufe aufnahm. Der „Raï moderne“ des jungen Khaled wurde in den späten 1970ern zum rebellischen Sound einer unzufriedenen Jugend – und machte die so intensive wie zugängliche Musik bald darauf auch international bekannt. Es folgten Jahre im Exil auf der Flucht vor Bürgerkrieg und Verfolgung durch Islamisten; erst Anfang des Jahrtausends kehrte der König des Raï nach Algerien zurück. Nach einem umjubelten Wassermusik-Konzert 2011 beschließt er heute Abend die Geburtstagsfeierlichkeiten.

www.khaled-lesite.com

Barmer Boys | © Ankur Malhotra

Barmer Boys | © Ankur Malhotra

Barmer Boys

Beatboxing-Folk aus den endlosen Weiten Rajasthans: Die Barmer Boys sind drei Musiker aus dem Barmer-Distrikt des riesigen indischen Bundestaats im Nordwesten des Landes. Als nächste Generation transportieren sie den reichhaltigen Folk Rajasthans, etwa die Arbeiten der 2013 verstorbenen Legende Sakar Khan, modernisiert in die Gegenwart weiter. Mit ihren tiefgründigen Songs bewahren sie so auch das Erbe der legendären Manganiyars – jener sozialen Schicht von Musikern, deren Mitglieder stets nur für Almosen Musik machten –, erweitert um moderne Elektronikbeats und sogar Live-Beatboxing. Der Überraschungserfolg der Wassermusik 2015.

www.barmerboys.bandcamp.com