Audio – 0:47:52

Reden aus dem Labor | Jimena Canales & S. Løchlann Jain

Dialog | Migrant Time

Ausgehend von der Annahme, dass Zeit gesellschaftlich vereinbarte Fiktion ist, untersuchen die Wissenschaftshistorikerin Canales und die Anthropologin Jain, wie
das moderne Labor unterschiedliche Zeitvorstellungen formt. Ausgehend vom Begriff der „Migrant time“ (wandernde Zeit) – einem Konzept, das sich auf Rituale der Fürsorge, des Teilens, Gebens, Nehmens und Wartens stützt – bringen sie Mikround Makro-Lesarten von Zeit und Zeitlichkeit zusammen und hinterfragen die allgemeingültigen Begriffe von Fortschritt, Zukunft und Geschichte.

Zur Veranstaltung