Audio – 0:08:32

Sprache und Kommunikation | Ergebnisse der Arbeitsgruppe moderiert von Silvia Fehrmann

Zivilgesellschaft 4.0 – Geflüchtete und digitale Selbstorganisation
Do 03. März – Sa 05. März 2016

Geflüchtete, Freiwillige, Aktivist*innen, Digitalentwickler*innen, Theoretiker*innen und Künstler*innen setzen sich zusammen und erörtern Tools and Strategien für die Selbstorganisation von Geflüchteten. Die Situation in Deutschland verändert sich dramatisch. Neue Herausforderungen entstehen. Was muss getan werden? Was ist für Empowerment und Selbstorganisation wichtig? In Arbeitsgruppen setzen sich geflüchtete und nicht geflüchtete Aktivist*innen und ihre Unterstützer*innen zusammen, und aktuelle Bedürfnisse zu analysieren und angemessene Reaktionen zu entwickeln.

Sprache und Kommunikation
Sprache ist wesentlich für die Selbstbestimmung. Doch der Aufenthaltsstatus entscheidet über den Zugang zu Deutschkursen. Welche Ansätze fördern kommunikative Kompetenz? Wie lässt sich die Kommunikation mit Behörden optimieren?
Mit Interaction Leipzig, App-Programmierer Erik Stappenbeck und anderen, Moderation: Silvia Fehrmann