A Matter Theater

16.—18.10.2014

Im Anthropozän gilt es die Vielzahl der Phänomene und Prozesse des In-der-Welt-Seins und des Welt-Machens zu reformulieren. Klimawandel, massives Artensterben oder die Verteilung anthropogener Stoffe verselbstständigen sich: Welche Wissens- und Wahrnehmungspraktiken sind geboten, um menschliche Wirksamkeit in diesem dynamisierten Gefüge von Stoffkreisläufen und Erdzuständen, geohistorischen Ereignissen und planetarischen Techniken zu verorten? Was bedeuten materielle Vorgänge für die Erschließung von Welt?

Mehr zum Projekt

Audio – 0:35:07

A Matter Theater | Corporeality

Sa, 18.10.2014 mit Yannis Hamilakis und Rana Dasgupta

Audio – 0:45:46

A Matter Theater | Stratigraphy and Urbanism

Sa, 18.10.2014 mit Geoffrey C. Bowker, Irka Hajdas, Simon Price und Etienne Turpin

Audio – 0:55:23

A Matter Theater | Archaeology and Aesthetics

Sa, 18.10.2014 mit Chus Martínez und Matt Edgeworth (Englisch)

Audio – 1:10:54

A Matter Theater | Apparatus

Sa, 18.10.2014 mit Natascha Sadr Haghighian und John Tresch

Audio – 2:57:35

A Matter Theater | A Life

Sa, 18.10.2014 mit Elizabeth A. Povinelli, Franck Leibovici, und Gästen

Audio – 0:32:28

A Matter Theater | Swinging

Fr, 17.10.2014 mit Torsten Blume und Peter Wagner

Audio – 2:06:00

A Matter Theater | Wonder

Do, 16.10.2014 mit Molly Nesbit, Tomás Saraceno und Gästen (Englisch)