Video – 0:47:19

Das Anthropozän-Projekt | Eine Eröffnung

Keynote von John Tresch

Welche Ordnung hat unsere Welt im Anthopozän? Woran Glauben wir und – warum? Der Wissenssoziologe John Tresch wirft dazu einen Blick auf Kosmogramme, jene oft Jahrtausende alten Darstellungen der Welt und ihrer Ordnung und entwickelt daraus ein Kosmogramm des Anthropozäns: Irgendwo zwischen romantischen Maschinen und Techniken des Heimatverlusts. Ein Aufbruch in neue Erkenntniswelten.

-------
Cosmograms, or How to Do Things with Worlds. Keynote von John Tresch (Department of History and Sociology of Science, University of Pennsylvania, Philadelphia)
Das Anthropozän-Projekt

Zur Veranstaltung