Video – 0:51:56

Der Angriff der Zeit auf das übrige Leben: Labor | H. Schmidgen, J. Canales, S. Geene

100 Jahre Gegenwart. Der Auftakt
30.9.–4.10.2015
Talk & Film

Wie wird Zeit im Labor hergestellt und wie wirkt sie sich auf unser Leben aus? Unsere heutige, immer stärker beschleunigte Zeit ist nicht naturgegeben; sie wird auch durch die Wissenschaft geformt. Es sind Zeitrafferfilme, Ultrazentrifugen und Teilchenbeschleuniger, die Zeitregime erschaffen, denen unser Alltag immer mehr unterstellt ist. Die Kommunikation im Word Wide Web etwa beruht auf einem Kommunikationssystem, das zuerst am CERN, der Europäischen Organisation für Kernforschung, eingerichtet wurde. In Bezug auf Chris Markers Kurzfilm La Jetée (Am Rande des Rollfelds, F 1962, 28 min) wird in kurzen Vorträgen und einem Gespräch nach Auswegen aus dem beschleunigten Kapitalismus gesucht und nach dem Außen eines nunmehr unentrinnbar erscheinenden Zeitregimes.
100 Jahre Gegenwart. Der Auftakt

Zur Veranstaltung