Video – 0:31:35

The Scenario Mode | Running in scenario mode: On the sustainability of scenario modelling

Technosphärenwissen
Do, 14. April 2016 — Sa, 16. April 2016

mit Peter Galison, Sander van der Leeuw und Claire Pentecost; Moderation: Sebastian Vehlken

Was ist der aktuelle Status der Szenarienanalyse und worin liegt die Bedeutung dieser hochkodifizierten Form der Wissensproduktion für die Schaffung nachhaltiger Zukünfte? Als Werkzeug zur Erforschung von Langzeit-Dynamiken der Mensch-Umwelt-Beziehungen ist das Modellieren von Szenarien zentral, um von der Spekulation zur vorausschauenden Steuerung zu gelangen. Aber verstetigt die Szenarienwissenschaft in ihrer entscheidungsmächtigen Rahmensetzung – mit ihrer eigenen medientechnischen Datengrundlage und ihren soziotechnischen Quantifizierungsstrategien – nicht bereits bestehende Verhältnisse und Trends? Befördert sie letztlich self-fulfilling prophecies einer sich selbsterhaltenden Technosphäre? Ist die Szenarienwissenschaft als Nachhaltigkeitswissenschaft selbst nachhaltig?
Technosphärenwissen

Zur Veranstaltung