Bik Van der Pol

Bik van der Pol besteht seit 1995 aus Liesbeth Bik und Jos van der Pol. Sie arbeiten und leben in Rotterdam. Mit ihrer Praxis versuchen sie zu artikulieren und zu verstehen, wie Kunst eine öffentliche Sphäre und einen Raum für Spekulationen und Visionen schaffen kann, durch die „Öffentlichkeit“ nicht nur definiert, sondern auch erzeugt wird. Indem sie die Bedingungen für Begegnungen aufsetzen, entwickeln sie einen Arbeitsprozess, der es ermöglicht, Orte, Geschichten und Öffentlichkeiten beständig neu zu konfigurieren. Ihre Praxis ist ortsspezifisch und kollaborativ und setzt auf Dialog als Modus der Übertragung – ein Durchschreiten oder „Passieren“, in seinem etymologischen Sinn verstanden als „ein Sprechen zwischen zwei oder mehr Menschen, aus dem ein neues Verständnis entspringen kann“. Tatsächlich halten sie das Element des „Passierens“ für wesentlich. Es ist zeitlich und impliziert Aktivität und die Entwicklung neuer Formen des Diskurses. Ihre Arbeit ist sowohl Impulsgeber wie Resultat dieser Methode.

Stand: Mai 2019

Veranstaltungen: