Ayesha Hameed

Ayesha Hameed ist Künstlerin, Autorin und Co-Leiterin des Studiengangs Kunst und Kunstgeschichte an der Fakultät für Visual Cultures am Goldsmiths, University of London, wo sie auch wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Forensic Architecture ist. Hameeds Praxis umfasst Performance, Video und Text und beschäftigt sich mit den Themen Grenzen, Migration und Internierung. Ihre Essays sind in zahlreichen Zeitschriften und Sammlungen erschienen, darunter Tate ETC (2010), Photoworks (2011), Place: Location and Belonging in New Media Contexts (2008) und The Sarai Reader (2013). versammeln und befähigen kann. Aus dieser Plattform ging 2010 die Arbeitsgruppe Four Faces of Omarska hervor, die anhand der vier Gesichter von Omarska in Bosnien und Herzegowina das komplexe Geflecht historischer Entwicklungen untersucht.

Stand: März 2014

Veranstaltungen: