Mateusz Kozieradzki

Mateusz Kozieradzki ist Gründer der ZW Foundation, die sich um das Natalia LL Archive kümmert. Er studierte Kunstgeschichte an der Nikolau-Kopernikus-Universität in Toruń und ist Verfasser von kunstkritischen und wissenschaftlichen Texten. Mateusz ist Kurator am Centre of Contemporary Art in Toruń und hat viele Ausstellungen in Polen und andernorts produziert, darunter retrospektive Ausstellungen zu Natalia LL in Toruń und Kaunas unter dem Titel Sum ergo sum, eine Kooperation bei Marina Abramovićs Ausstellung The Cleaner am CoCA Toruń sowie weitere interdisziplinäre Ausstellungen über die Verbindungen zwischen Kunst und Mode. Kozieradzki kuratiert außerdem performative und paratheatralische Aktionen. Schwerpunkte seiner Forschungen sind der wechselseitige Einfluss von Natur und Kunst (ökologische Kunst, Schamanismus) und die europäische Nachkriegskunst, insbsondere die Neo-Avantgarden. Er lebt und arbeitet in Toruń.

Stand: Mai 2019

Veranstaltungen: