Thomas Keenan

Thomas Keenan unterrichtet Medientheorie und Menschenrechte am Bard College. Er ist dort für das Human Rights Project zuständig und ist Mitinitiator des ersten Undergraduate-Programms für Menschenrechte in den USA. Keenan ist Research Fellow beim Forensic Architecture Project. Gemeinsam mit Eyal Weizman hat er Mengele’s Skull: The Advent of a Forensic Aesthetics (Sternberg Press, 2012) verfasst. Als Autor zeichnet er verantwortlich für Fables of Responsibility (Stanford UP 1997); er ist Mitherausgeber (mit Wendy Chun) von New Media, Old Media (Routledge, 2006) und (mit Tirdad Zolghadr) The Human Snapshot (Luma/Sternberg Press/CCS, 2013). Gemeinsam mit Carles Guerra kuratierte er „Antiphotojournalism” (Barcelona und Amsterdam, 2010-2011) und „Aid and Abet“ (Quebec, 2011). Er war im Vorstand einer Reihe von Menschenrechtsorganisationen und -publikationen, darunter WITNESS, Scholars at Risk, das Crimes of War Project, des Journal of Human Rights und Humanity.

Stand: März 2014

Veranstaltungen: