Maternal Fantasies

Maternal Fantasies ist eine interdisziplinäre Gruppe internationaler Künstlerinnen und Kulturproduzentinnen aus Berlin. Sie prägen den Diskurs über Mutterschaft durch kollektive künstlerische Prozesse und machen zeitgenössische feministische Positionen sichtbar, die sich mit Mutterschaft(en) in der Kunst beschäftigen. Vom Schreiben autobiografischer Antworten auf klassische feministische Texte bis hin zur Entwicklung von Performances mit Kinderspielen – ihre Kunstpraxis setzt auf integrative, gemeinschaftsorientierte Experimente als Alternativen zu traditionellen Strukturen der Kunstproduktion. Durch die Verbindung von Theorie und Praxis verwandeln sie die Forschung über Mutterschaft(en), Pflegearbeit und Repräsentation in den Künsten in einen Rahmen für immersive Formen der Kritik. Maternal Fantasies sind Aino El Solh, Hanne Klaas, Isabell Spengler, Lena Chen, Magdalena Kallenberger, Maicyra Leao, Mikala Hyldig Dal, Olga Sonja Thorarensen, Sandra Moskova. Maternal Fantasies sind Förderpreisträgerinnen 2019/20 der Arthur Boskamp-Stiftung.

Stand: Mai 2020

Veranstaltungen: