Pallavi Paul

Pallavi Paul arbeitet mit Video, Performance und Installationen. Ihre Praxis, in der sie die Grenzen von Spekulation, Faktizität und Evidenz hinterfragt, richtet sich an die poetische Untersuchung von Kulturgeschichten. Ebenso befasst sich Paul mit der Reflexion über Ideen des Archivs, den Spannungen zwischen dem Dokument und dem Dokumentarischen und den Auswirkungen von Spuren. Sie ist derzeit Doktorandin an der School of Arts and Aesthetics der Jawaharlal Nehru University in Neu-Delhi. Pauls Arbeiten wurden unter anderem in der Tate Modern in London (2013), dem AV Festival in New Castle (2018, 2016), dem Beirut Art Centre (2018) und auf der Contour Biennale in Mechelen (2017) ausgestellt. Sie lebt und arbeitet in Neu-Dehli.

Stand: Mai 2020

Veranstaltungen:

New Alphabet School #4 Caring
Fr, 12. Juni - So, 14. Juni 2020