Arjun Appadurai

Arjun Appadurai ist Anthropologe. Er ist emeritierter Professor für Medien, Kultur und Kommunikation an der New York University und außerordentlicher Gastprofessor am Max-Planck-Institut für Sozialanthropologie in Halle. Appadurai hat eine Reihe bahnbrechender Bücher auf dem Gebiet der Globalisierungsforschung veröffentlicht, wie zuletzt Banking on Words. The Failure of Language in the Age of Derivative Finance (2015) und Failure (mit Neta Alexander, 2019).

Stand: März 2022

Veranstaltungen:

The Whole Life. Archives & Imaginaries

The Whole Life. Archives & Imaginaries

Ausstellung

24.3.–18.4.2022

Wie politisch ist das Bauhaus?

Gespräche, künstlerische Interventionen

19.1.2019

Minor Cosmopolitan Weekend

Vorträge, Filme, Performances

06.–08.12.2018

Alle Veranstaltungen

Schools of Tomorrow 1 & 2

Politics of Hope

Mit Arjun Appadurai

Keynote

6.5.2017

Schools of Tomorrow 1 & 2

Abschlussdiskussion

Mit Arjun Appadurai, Gert Biesta, Keri Facer und Carmen Mörsch

Abschlussdiskussion

6.5.2017

Die große Regression – Eine internationale Debatte über die geistige Situation der Zeit

Mit Arjun Appadurai, Donatella della Porta und Wolfgang Streeck, Moderation: Bernd Pickert (taz)

26.4.2017

Die Jetztzeit der Monster

Konversationen

Mit Arjun Appadurai und Slavenka Drakulić; Antony T. Anghie und Susan George; In Koli Jean Bofane und Brigitta Kuster

25.3.2017

Die Jetztzeit der Monster

Konversationen

Mit Boaventura de Sousa Santos und Samar Yazbek; Arjun Appadurai, Cemil Aydin und Rana Dasgupta, Keller Easterling, Bernd Kasparek und Kim Rygiel

24.3.2017

Wörterbuch der Gegenwart

Sharon Macdonald, Tony Bennett & Arjun Appadurai – DING

Vorträge, Gespräche

10.10.2016

Arjun Appadurai: Indian Popular Cinema in the Making of a Decolonized Modernity

Global Modernisms. Contiguities, Infrastructures and Aesthetic Practices

Abendvortrag

5.11.2015

Festival Über Lebenskunst

Konferenz ÜBER LEBENSKUNST

Gespräche und Performances live im Berliner Haus der Kulturen der Welt, in Neu Delhi, St. Petersburg, Nairobi und São Paulo

18.–21.8.2011

Beyond Multiculturalism?

Beyond Multiculturalism?

Fragen an die Einwanderungsgesellschaft

Internationaler Kongress - Eröffnung

4.6.2009