Andreas Schalhorn

Andreas Schalhorn studierte Kunstgeschichte, Geschichte und Philosophie in Regensburg und Bonn. Von 2001 bis 2003 war er Kurator am Museum für Neue Kunst/ZKM Karlsruhe und ist seit 2003 Referent für moderne und zeitgenössische Kunst am Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz. Zu den von ihm kuratierten Ausstellungen gehören u.a. Based on Paper. Die Sammlung Marzona (mit Michael Lailach, 2007), Double Vision: Albrecht Dürer & William Kentridge (mit Elke Anna Werner, 2015), und In bester Gesellschaft. Ausgewählte Erwerbungen des Berliner Kupferstichkabinetts 2009-2019 (2019).

Stand: Mai 2019

Veranstaltungen: