Dubravka Sekulić

Dubravka Sekulić interessiert sich für die Frage, wie Eigentumsverhältnisse und Rechtsordnungen die Gestalt heutiger Städte formen. Sie unterrichtet am Institut für Zeitgenössische Kunst (IZK) der TU Graz und ist Doktorandin am Institut für die Geschichte und Theorie der Architektur (gta) der ETH Zürich. Sie verfasste den Band Glotzt Nicht so Romantisch! On Extralegal Space in Belgrade (Jan van Eyck Academie, 2012) und hat kürzlich gemeinsam mit Milica Tomić die Ausgabe GAM.14 des Graz Architektur Magazin zum Thema Exhibiting Matters herausgegeben. Sie ist Hobby-Bibliothekarin bei Public Library/Memory of the World, wo sie Sammlungen zu space/race und zum Feminismus pflegt.

Stand: Mai 2019

Veranstaltungen: