Ala Younis

Ala Younis ist Künstlerin und absolvierte eine Ausbildung zur Architektin in Amman. Recherchen bilden einen wesentlichen Teil ihrer künstlerischen Praxis, zu der ebenso das Kuratieren, kollaborative Projekte, Filme und Bücher gehören. Ihre Projekte befassen sich mit kollektiven Erfahrungen, die sich als persönliche Erfahrungen niederschlagen, und sie erkundet die Rolle des Archivs in der Prägung von Vorlieben und die Art und Weise, in der seine Lücken und Fehler die Imagination manipulieren. Ihre Arbeiten wurden in Einzelausstellungen in Amman, London, Sevilla, Sharjah, Dubai und New York gezeigt und sie nahm an den Biennalen in Istanbul und Gwangju sowie an der Triennale des New Museum teil. 2013 kuratierte sie den ersten Länderpavillon von Kuwait auf der 55. Biennale di Venezia und gründete gemeinsam mit anderen die publizistische Initiative Kayfa ta. Sie ist Mitglied im Beirat des Forum Expanded der Berlinale und der Akademie der Künste der Welt (Köln).

Stand: Mai 2019

Veranstaltungen: