BLAST#wasmachstdumorgen

Christian Mahlow, Anna Edina Devánszki, Sinja Marie Krüger, Annika Stadler, Joe Kienast, Marcus Nebe

BLAST#wasmachstdumorgen

BLAST#wasmachstdumorgen

Für die transmediale Webserie BLAST#wasmachstdumorgen wird ein Avatar erstellt: Dein Kind 2055. Dabei ist die entscheidende Frage, ob das Kind in einer der großen europäischen Metropolen oder in den Außenbezirken, den ‚Fringes‘ geboren wird. Denn die Metropolen sind geschützte Inseln in einem weitestgehend verwüsteten Europa. Dort kontrolliert der Geoengeneering-Konzern C.A.R.E. das Klima, sorgt für optimale Wetterbedingungen, regelt UV-Strahlung, Temperatur sowie Regen- und Sonnenmenge. Unter dem Klimaschutzschild von Metroberlin© existiert ein einzigartiger Lebensstandard, während die Fringes an den Rändern der Metropolen unter starken Regenfällen und Überflutungen leiden. Kurz vor der Sonnenwendfeier im Juni 2055, dem wichtigsten Feiertag des Jahres, werden schwere Unwetter für die gesamte Region angekündigt. Eine humanitäre Katastrophe bedroht die Fringes von Metroberlin© ...

Wie würde dein Kind 2055 reagieren? Wie viele Menschenleben ist ihm die perfekte und geschützte Welt wert? Für welchen Weg entscheidet sich dein Avatar? Revolte oder Integration?

In BLAST wird entlang fünf verschiedener Avatare aus dem Juni 2055 berichtet. Via Bild- und Videobeiträgen, Berichten und Blogartikeln erzählen sie ihre Welt auf verschiedenen sozialen Netzwerken. Durch die Möglichkeit, Beiträge zu kommentieren, über Entscheidungen abzustimmen oder selbst zu posten, entsteht ein interaktiver Prozess des Geschichtenerzählens: Die Zuschauer als Nutzer werden zu Mitautoren der Geschichte.

Link zum Projekt

Christian Mahlow studierte Theaterwissenschaft und Dramaturgie und ist, nach Stationen als Dramaturg und freier Regisseur an diversen Theatern, als freier Autor und Dramaturg bei SpecScripts tätig.

Anna Edina Devánszki studierte in Szeged Bildende Kunst sowie Filmwissenschaft und Germanistik. Zurzeit arbeit sie als Übersetzerin in Berlin.

Sinja Marie Krüger studierte Dramaturgie an der Züricher Hochschule der Künste und der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch” Berlin. Neben ihrer Arbeit für das Schweizer Performancekollektiv NEUE DRINGLICHKEIT ist sie als freie Autorin für SpecScripts tätig.

Annika Stadler hat Theaterwissenschaft, Kunstgeschichte und Komparatistik studiert. Seit 2012 lebt sie in Berlin und arbeitet freischaffend als Dramaturgin, Autorin und Performerin, u.a. am BAT Berlin, der Volksbühne Berlin, dem Schauspiel Stuttgart und der Neuköllner Oper. Seit 2013 arbeitet sie als freie Mitarbeiterin für SpecScripts.

Joe Kienast beendet derzeit seine Dissertation über Filmschauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig. Im Rahmen freischaffender Tätigkeit und durch die Arbeit für verschiedene Produktionsfirmen hat Joe Erfahrungen in verschiedenen Bereichen der praktischen Filmarbeit (Drehbuch, Produktion, Regie, Casting) gesammelt. Zurzeit arbeitet er als Stoffentwickler und Dramaturg bei Specscripts.

Marcus Nebe studiert Medienkunst an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig und arbeitet international als freier Künstler und Performer.