Sebastian Vehlken

Sebastian Vehlken ist Medien- und Kulturwissenschaftler und seit 2013 Juniordirektor der DFG-Kollegforschergruppe Medienkulturen der Computersimulation. 2015/2016 war er zudem Gastprofessor an der Humboldt-Universität Berlin, der Universität Wien und der Leuphana Universität Lüneburg und 2014 Research Fellow am IFK Wien. Seine Interessensbereiche umfassen u. a. die Theorie und Geschichte der Computersimulation und Digitaler Medien, Mediengeschichte der Schwarmforschung und die Epistemologie von Think Tanks und Beraterwissen. Sein derzeitiges Forschungsprojekt Plutoniumwelten befasst sich mit dem Einsatz von Computersimulationen im Kontext ziviler Nuklearforschung in der BRD 196080.

Campus 2016


Technosphärenwissen: