Anne Peters

Anne Peters ist Direktorin des Max-Planck-Instituts für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg, Titularprofessorin an der Universität Basel, Honorarprofessorin an der Universität Heidelberg und der Freien Universität Berlin sowie William C. Cook Global Law Professor an der Michigan Law School. Ihre aktuellen Forschungsschwerpunkte sind Völkerrecht, insbesondere seine Konstitutionalisierung und Geschichte, globales Tierrecht, Global Governance sowie der Status des Menschen im Völkerrecht. Von ihr verfasste und (mit-)herausgegebene Publikationen sind u. a.: Beyond Human Rights (2016); Transparency in International Law (2013); Oxford Handbook of the History of International Law (2012); Conflict of Interest in Global, Public and Corporate Governance (2012); Elemente einer Theorie der Verfassung Europas (2001); The Constitutionalization of International Law (2011); Non-state Actors as Standard Setters (2009); Women, Quotas and Constitutions (1999); Das Gebietsreferendum im Völkerrecht (1995).