Rimini Protokoll, Gesellschaftsmodell Großbaustelle (Staat 2), Düsseldorfer Schauspielhaus, Copyright: Benno Tobler
Rimini Protokoll, Gesellschaftsmodell Großbaustelle (Staat 2), Düsseldorfer Schauspielhaus, Copyright: Benno Tobler
Rimini Protokoll, Gesellschaftsmodell Großbaustelle (Staat 2), Düsseldorfer Schauspielhaus, Copyright: Benno Tobler

Theaterproduktion

Gesellschaftsmodell Großbaustelle (Staat 2)

Von Stefan Kaegi (Rimini Protokoll)

Do 1.3.2018
11h
Generalprobe
Eintritt: 5€
Do 1.3.2018
20h
Eintritt: 18€/12€
Fr 2.3.2018
20h
Eintritt: 18€/12€
Sa 3.3.2018
20h
Eintritt: 18€/12€
So 4.3.2018
14h
Eintritt: 18€/12€
So 4.3.2018
19h
Eintritt: 18€/12€

Was erzählen Großbaustellen über die Gesellschaft – ihre verborgenen Choreografien verschobener Fertigstellung und Kostenkorrekturen, die Verflechtungen von Investor*innen mit der Politik, die undurchsichtigen Verbindungslinien in alle Welt? Acht simultane Baustellenführungen verdichten sich zum Wimmelbild, in dem das Publikum verschiedenen Expert*innen folgt: Ein rumänischer Bauarbeiter erzählt von Existenzangst und Schwarzarbeit, der ehemalige BER-Entrauchungsplaner versucht zu verstehen, wie er zum Bauernopfer der Politik wurde, ein Ökonom schaut von einer Aussichtsplattform in Singapur auf einen Masterplan für postfossiles Bauen und ein Ameisenforscher zeigt, wie ein Staat bauen konnte, dessen Bewohner*innen Partizipation nicht als Summe von Partikularinteressen verstehen.

Eine Produktion von Rimini Protokoll und dem Düsseldorfer Schauspielhaus im Rahmen von 100 Jahre Gegenwart