So 27.5. Verkehrsbehinderungen rund um das HKW mehr

Konferenz

Mit Irene Albers, Silvy Chakkalakal, Joyce S. Cheng, James Clifford, Charles W. Haxthausen, Susanne Leeb, Sven Lütticken, Jenny Nachtigall, Sylvester Okwunodu Ogbechie, Kerstin Stakemeier, Maria Stavrinaki u. a.

Max Ernst, Histoire naturelle, no. 26: l'Origine de Ia pendule, 1926, Lichtdruck auf Velin nach Frottage, 49,8 x 32,3 cm, Kunstmuseum Bonn, Foto: Reni Hansen | © VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Max Ernst, Histoire naturelle, no. 26: l'Origine de Ia pendule, 1926, Lichtdruck auf Velin nach Frottage, 49,8 x 32,3 cm, Kunstmuseum Bonn, Foto: Reni Hansen | © VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Unter dem Titel Tiefenzeit und Krise, ca. 1930 bringt die Konferenz internationale Kunsthistoriker*innen und Autor*innen einer neuen Generation zusammen. Ausgehend von den kunsttheoretischen Schriften Carl Einsteins und den Themen der Ausstellung untersuchen sie das Verhältnis zwischen den globalen Krisen um 1930 und der Gegenwart: Welche kulturelle Bedeutung hat der Rückgriff auf Tiefenzeit und Ursprungserzählungen damals wie heute? Welche Krisen der Gegenwart wirken bekannt?

Samstag 26.05.
Sonntag 27.05.