Internationaler Literaturpreis 2019

Preis für übersetzte Gegenwartsliteraturen
2019

Trafalgar Square 2004 | © Matt Stuart / MAPS

Trafalgar Square 2004 | © Matt Stuart / MAPS

Video: Caro & Kaspar | Musik: ‚Recovery' by Rival Consoles, published by Erased Tapes Music, courtesy of Erased Tapes Records Ltd, erasedtapes.com

 

Ein einzigartiger Preis in der deutschen Literaturlandschaft: Das HKW und die Stiftung Elementarteilchen verleihen jährlich den Internationalen Literaturpreis an ein herausragendes Werk internationaler Gegenwartsliteratur und seine Erstübersetzung ins Deutsche. In der Buchhandlung ocelot gab die Jury am 6. Mai die sechs Titel der diesjährigen Shortlist live bekannt und stellte die Anwärter*innen auf den Preis vor. Ab dem 12. Mai finden sonntägliche Shared Readings der Shortlist-Titel in der Amerika-Gedenkbibliothek statt: Beim kollektiven Lesen lassen sich eigene Lesarten und Assoziationen teilen. Welches Duo aus Autor*in und Übersetzer*in mit dem Internationalen Literaturpreis 2019 ausgezeichnet wird, gibt die siebenköpfige Jury bei der Preisverleihung am 18. Juni auf der Dachterrasse des HKW bekannt. Gemeinsam mit den Preisträger*innen und dem Publikum nähern sie sich dem preisgekrönten Buch in Materialgesprächen, Lesungen und Diskussionen: Was macht das ausgezeichnete Werk so ausgezeichnet? Wie gestaltet sich der Arbeitsprozess von Autor*in und Übersetzer*in? Wie steht es um die Literatur als Kunstform und welche Rolle kommt dem Übersetzen im gegenwärtigen Literaturbetrieb zu?

Shortlist 2019