Elizabeth A. Povinelli

Elizabeth A. Povinelli ist Franz-Boas-Professorin für Anthropologie an der Columbia University, New York. Ihre Forschung, Texte und Filme erkunden das Wesen des Spätliberalismus aus der Perspektive australischer indigener und amerikanischer queerer Szenen. Ihr besonderes Interesse gilt den Taktiken der in den späten 1960er Jahren entwickelten und sich heute in der Krise befindlichen Märkten und Governance-Systemen. Außerdem widmet sie sich den Bedingungen für die Entstehung und das Überleben des „Anderen". Zu ihren Veröffentlichungen zählen Economies of Abandonment: Social Belonging and Endurance in Late Liberalism (2011) und Geontologies: A Requiem to Late Liberalism (2016).