Sa 24.07.: Sperrungen und Verkehrseinschränkungen rund ums HKW. Mehr

Kosmoskopien

Von Nicholas Bussmann
Do, 26. August 2021 — So, 19. September 2021

Ausstellungsansicht Nicholas Bussmann, Wanderdünen, 2018 | In Auftrag gegeben von TAXISPALAIS Kunsthalle Tirol für Nicholas Bussmann___AMELICA, 2018. Foto: Günter Kresser

Ausstellungsansicht Nicholas Bussmann, Wanderdünen, 2018 | In Auftrag gegeben von TAXISPALAIS Kunsthalle Tirol für Nicholas Bussmann___AMELICA, 2018. Foto: Günter Kresser

Alle Politik und gesellschaftliche Praxis ist eine Fortsetzung der Musik mit anderen Mitteln. So ließe sich die Herangehensweise des Künstlers und Musikers Nicholas Bussmann beschreiben. Im HKW lädt Bussmann zur Mitwirkung an seinen vielschichtigen Versuchsanordnungen zu Komposition, Ritualistik und Polyphonie von Gesellschaft ein. Im Zentrum der Ausstellung stehen die Wanderdünen, eine Installation und Gesellschaftsspiel mit Sandkastentischen, in denen – im Dialog mit Spieleleiter*innen – Welten entstehen und vergehen. In musikalischen Performances aktivieren ein Chor und weitere Musiker*innen die Installation – immer wieder tauchen dabei Referenzen zu nomadischen Gemeinschaften in Europa auf. Das eigens für die Ausstellung entstandene Mobile Dachs Kirsch Schuh versammelt unter barocken Wolken Emojis um ein imaginäres Lagerfeuer – oszillierend zwischen Identität und Differenz, Stereotypen und Subversion, Glücks(spiel)versprechen und algorithmischer Indifferenz.

Ausstellung kuratiert von Anselm Franke

Wanderdünen 003 mit André Alves, Lucile Desamory, Yusuf Ergün, Franz Friedrich, Şifa Girinci, Valeria Gordeev, Michael Guggenheim, Yan Jun, Margareth Kammerer, Rudi Katholnig, Leonor Narciso, Laura Mello, Eduard Mont de Palol, Rico Repotente, Konstantin Schimanowski, Aaron Snyder, Florina Speth, Helga Utz, Meret Weber

Im Rahmen von Das Neue Alphabet

Ausstellung, Performances

27.08.–19.09.2021
Eröffnung: 26.08.

Nichts mehr verpassen! Mit dem wöchentlichen HKW-Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden.
Zur Anmeldung