Partner und Team

Im Rahmen von Das Neue Alphabet (2019-2022), gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Desire Lines: Queer Love Across Island Imaginaries. Chapter 1 konzipiert von Phil Collins in Zusammenarbeit mit Beyond Homophobia sowie Kollektiven und Einzelpersonen aus Kingston, London und Berlin.

Gefördert von

British Council

Präsentiert mit

null

Dank an
Suriya Aisha, Davyd-Paul Alberts, Natalie Armitage, Stefan Aue, Sara Azadan, Jada Biggs, Gavin „Gavsborg“ Blair, Lena Corner, Chloe Cousins, Maria Zuri Daiß, Ekaterina Degot, Norbert Dietsche, Acting Colonel Marcia Douglas (Charles Town Maroon Council), Elisabeth Ernst, Eye Juice, Renae Green, Carla Henry, Ashley Jamila, Ruth McCarthy, Christoph Platz, Darren Pritchard, Ryan George V. Reynolds, Jakob Schweighofer, Shantal Skyers, Sonjah Stanley Niaah, Deon Stephenson, Mikiko Thelwell, Jan Hendrick van Thiel, Bill Tuckey, Deutsche Botschaft in Kingston, Junk Yaad, Transwave, Wappingz

Mit besonderem Dank an Lee Rose

Team

Organisiert von Phil Collins in Zusammenarbeit mit Beyond Homophobia
Mitorganisatoren: Lynhan Balatbat-Helbock, Jessica Páez (HKW), Siniša Mitrović
Architekturdesign: raumlabor | Florian Stirnemann
Grafikdesign: NODE Berlin Oslo
Gästemanagement und -verwaltung: Anja Dunkel
Praktikum: Sarah Zeryab

Haus der Kulturen der Welt

Intendanz: Bernd Scherer

Technik

Technische Leitung: Mathias Helfer
Leitung Ton und Videotechnik: Jan Proest
Leitung Veranstaltungstechnik: Adrian Pilling
Technischer Produktionsassistent: Martin Gräff
Audiovisuelle Medien: Simon Franzkowiak, Matthias Hartenberger
Lichtdesign: Bastian Heide

Bereich Kommunikation und Kulturelle Bildung

Leitung: Daniel Neugebauer
Redaktion: Anna Etteldorf, Amaya Gallegos, Moritz Müller, Franziska Wegener, Sabine Willig
Presse: Lutz Breitinger, Lilli Heinemann, Jan Trautmann
Internetredaktion: Kristin Drechsler, Moritz Hoffmann, Anna Leonie Hofmann, Karen Khurana, Jan Köhler, Elinor Lazar, Céline Pilch
Public Relations: Susanne Held, Sabine Westemeier
Dokumentationsbüro: Svetlana Bierl, Josephine Schlegel
Hausgrafik: Bárbara Acevedo Strange

Das Haus der Kulturen der Welt wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie das Auswärtige Amt.

null       null