28.1.–1.2.2009

transmediale.09

festival für kunst und digitale kultur

DEEP NORTH - Klimawandel bedeutet Kulturwandel

Die Gletscher schmelzen, der Meeresspiegel steigt und Dürreperioden verstärken sich: Blickt man aber über die Szenarien der Erderwärmung, steigender Meeresspiegel und Verwüstung hinaus, dann lautet die entscheidende Frage nicht in erster Linie, wie dies zu verhindern sei. Vielmehr ist es notwendig, die strukturelle Veränderung im Verhältnis von Natur, Kultur und Technologie zu betrachten. Mit dem Festivalthema DEEP NORTH schaut die transmediale.09 im Jahr 20 nach der Wende auf den globalen Kulturwandel, der aus dem Klimawandel erwachsen wird.

Die transmediale gehört international zu den bedeutendsten Festivals für Kunst und kreative Anwendung digitaler Medien. Sie zeigt einmal im Jahr neue und bedeutende Projekte der digitalen Kultur und bietet Reflexionen über die Rolle digitaler Technologien in der heutigen Gesellschaft. Ihr Programm umfasst eine Konferenz, Performances, Installationen, Workshops, Film- und Videoprogramme zum Festivalthema. Acht Arbeiten sind für den transmediale Award 2009 nominiert, der zusammen mit dem Vilém Flusser Theory Award am 31. Januar 2009 im Haus der Kulturen der Welt in Berlin verliehen wird.

Weitere Informationen: www.transmediale.de

Ein Projekt der Kulturprojekte Berlin GmbH in Zusammenarbeit mit dem Haus der Kulturen der Welt, gefördert von der Kulturstiftung des Bundes.