Mi., 15. September 2010 — Sa., 25. September 2010

10. internationales literaturfestival berlin 2010

Fokus Osteuropa

Lesungen, Diskussionen, Konzerte

Literarische Vielfalt in Zeiten der Globalisierung erleben: Arabische Lyriker treffen amerikanische Shortstory-Schreiber, südkoreanische Poeten ihre russischen Kollegen, südafrikanische Romanciers den albanischen Nachwuchs.

Mi 15.9. 19 h Eröffnung mit Juan Goytisolo | 21 h Konzert Serhij Zhadan & Sobaky V Kosmosi (Ukraine)

Spannende Neuentdeckungen stehen gleichberechtigt neben den anerkannten Größen der Weltliteratur. Fremdes scheint auf, Verwandtes wird sichtbar, wenn in elf Tagen und 250 Veranstaltungen über 200 Autoren einen Einblick in neue und tradierte Entwicklungen der aktuellen Weltliteratur geben. Prosa und Lyrik, Gespräche mit Autoren und politische Diskussionen, Kinder- und Jugendliteratur, Literaturverfilmungen – das ilb ist ein lebendiges, polyglottes Forum von und für Literaturenthusiasten. Der Fokus der 10. Ausgabe, die in diesem Jahr am Haus der Kulturen der Welt stattfindet, liegt auf der Kultur und Politik Osteuropas: zwischen Weltoffenheit und Nationalismus, Tristesse und neuer Lebenslust.

Tickets: www.berlinerfestspiele.de , Tel. 030 - 25 48 91 00 | Info www.literaturfestival.com

Das internationale literaturfestival berlin ist eine Veranstaltung der Peter-Weiss-Stiftung für Kunst und Politik und der Berliner Festspiele in Kooperation mit dem Haus der Kulturen der Welt. Es steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommision und wird ermöglicht aus den Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.