Sa, 27. Juni 2015

So lebt der Mensch

In Anwesenheit von Denis Savary, Sandro Aguilar, Soren Thilo Funder und Knut Asdam

Soren Thilo Funder: First Citizen (House of the Deaf Man) | © Promo

Soren Thilo Funder: First Citizen (House of the Deaf Man) | © Promo

Denis Savary filmt eine Radfahrer im Schweizer Vallée de Joux. Dieser versucht einen zugefrorenen See zu überqueren, als das unwägbare geschieht. Sandro Aguilar enthüllt uns die verborgenen Erinnerungen und verlorenen Schätze der ersten Erdbewohner. Mit Bezug auf Aristoteles und Kafavis hinterfragt Theo Prodromidis den Begriff der Geschichtsbarkeit und die Geschichte dessen, woran das Geschichtliche Anstoß nimmt. In einer Hommage an Antonioni, untersucht Sam Smith Variationen von Formen und sinniert über das Verhältnis des Kinos zu Räumen und Dingen. In einer nicht-narrativen Struktur vereinen sich Objekte zwischen Surrealität und Hyperrealität. Bei Soren Thilo Funder werden dem Patienten eines Therapeuten Schuldgefühle in seinen Geist verpflanzt. Diese Schuld, Ursache eines verfahrenen ökonomischen Systems, scheint die einzige Möglichkeit zu sein, eine Beziehung aufzubauen: Das Verhältnis des Schuldners zu seinem Gläubiger als letzter Weg zu gemeinschaftlicher Erfahrung. Knut Asdam filmt eine Tankstelle als Kehrseite der Ölindustrie, die dem Land ihre Stabilität verleiht. Die daraus entstehende, auf dokumentarischen Bildern beruhende Fiktion widerspricht dieser Stabilität, stößt sie um und hinterfragt so unsere heutigen Gesellschaften, bestehend aus Kontrolle und Abhängigkeit, aus sozialen Klassen und Arbeit.

Denis Savary : Pégase
Video | Schweiz 2009 | Farbe | 01:51 min

Sandro Aguilar : False Twins
Fiktion | Portugal 2014 | Farbe | 21:00 min

Theo Prodromidis : Towards the Bank of the Future
Exp. Fiktion | Griechenland 2013 | Farbe | 07:38 min

Sam Smith : Form Variations
Exp. Fiktion | Australien 2014 | Farbe und s/w | 05:28 min

Soren Thilo Funder : First Citizen (House of the Deaf Man)
Exp. Fiktion | Dänemark 2013 | Farbe | 12:30 min

Knut Asdam : Egress
Exp. Fiktion | Norwegen 2013 | Farbe | 41:00 min

Mehr Informationen finden Sie hier: www.art-action.org