So, 02. Dezember 2018

Was Sollen Wir Überhaupt Senden?

Mit Walter Filz (SWR)

Die Radiokunst und der öffentlich-rechtliche Rundfunk stehen in Deutschland seit jeher in einem produktiven Spannungsverhältnis. Jenseits der Logik von Nachfrage und Angebot können die öffentlichen Radiosender ihren Radiomacher*innen größeren Gestaltungsraum bieten. Lassen sich bereits aus diesen Produktionsbedingungen besondere ästhetische Kontinuitäten im Bereich der Radiokunst ableiten, die andernfalls nicht hätten entstehen können? Wie sehr ist die Radiokunst – im Gegensatz zu anderen Kunstformen – auf die Institution, den Sender, angewiesen? Und nicht zuletzt, auf welche neuen Formate können die Hörer*innen hoffen? Walter Filz vom Südwestrundfunk wird diesen Fragen mit Rückgriff auf ausgewählte Stücke des Hör-Raums nachgehen.