Mi., 30. Januar 2008 — So., 03. Februar 2008

transmediale.08 bilderberg salon

"If the Bilderberg Group is not a conspiracy of some sort, it is conducted in such a way as to give a remarkably good imitation of one." (C. Gordon Tether, London's "Financial Times", 1975)


Seitdem die Bilderberg Gruppe, ein informeller Bund ökonomischer, politischer und kultureller Super-Entscheidungsträger sowie einflussreicher Medienvertreter, erstmals 1954 im exklusiven Hotel Oosterbeek Hotel de Bilderberg in den Niederlanden zusammengekommen ist, gehören ihre jährlichen Treffen zu den am besten gehüteten Geheimnissen der Welt. Initiiert von dem polnischen Emigranten Joseph Hieronim Retinger (1888-1960) und unterstützt durch den niederländische Prinz Bernhard (1911-2004) versammelte sich die Gruppe vor allem, um Ängsten vor dem Verlust des amerikanischen Einflusses in Westeuropa während des Kalten Krieges etwas entgegen zu setzen.

Die transmediale.08 hat eine ähnlich bedeutende Gruppe von Künstlern, Aktivisten und Forschern zu einem eigenen, ‚gegen-konspirativen’ Bilderberg Salon eingeladen. Jede der fünf täglichen Sitzungen wird von einem speziellen Gast geleitet und präsentiert, und ermöglicht im Rahmen eines offenen Austauschs Einblicke in das Hinterzimmer der taktischen Informations- und Kommunikationsarchitektur unserer Zeit.


Weitere Informationen unter www.transmediale.de