Lesung, Diskussion

Fragments of Afghanistan

Mit Taqi Akhlaqi, Batool, Marica Bodrožić, Lucy Hannah, Moshtari Hilal, Verena Lueken, Annika Reich, Shahrbanoo Sadat u. a.

Di 28.6.2022
Vortragssaal
Eintritt frei

Auf Deutsch und Englisch mit Simultanübersetzung und Farsi

© Moshtari Hilal, 2022

Ein knappes Jahr ist es her, dass die westlichen Staaten ihre Truppen aus Afghanistan abgezogen haben. Künstler*innen und Autor*innen haben das Land in großer Zahl verlassen. Womit beschäftigen sie sich in der Diaspora? Wie gestalten sich ihre Netzwerke? In welchen Gruppen finden sie zusammen? Welche Unterstützung können sie institutionell erwarten und welche bekommen sie? Stoßen sie auch mit Themen, die nicht ihre Flucht betreffen, auf Aufmerksamkeit?

Der Abend beginnt mit der Lesung eines Textes von Batool, die aus einem Auffanglager aus Rom anreist, eingeleitet von Annika Reich vom Projekt Weiter Schreiben und gelesen von ihrer Briefpartnerin Marica Bodrožić. Die Beitragenden diskutieren mit Ivor Stodolsky und Marita Muukkonen von Artists at Risk (AR) über die Rettung von afghanischen Kulturschaffenden, die das Land verlassen wollen. Lucy Hannah von der NGO Untold (London), Moshtari Hilal vom AVAH Collective, die Filmemacherin Shahrbanoo Sadat, der Schriftsteller Taqi Akhlaqi u. a. sprechen über Meinungs- und Kunstfreiheit unter dem Regime der Taliban. Das Gespräch wird moderiert von Verena Lueken.

Untold – Weiter Schreiben Afghanistan ist eine Initiative der KfW Stiftung in Kooperation mit „Untold – Write Afghanistan“ und Weiter Schreiben.

Countering Fragmentation

Mit dem AVAH Collective, moderiert von Moshtari Hilal

Workshop

28.6.2022