Sa, 12. August 2017

Moreno Veloso | Marcos Valle

Moreno Veloso | © Caroline Bittencourt

Moreno Veloso | © Caroline Bittencourt

Experimente für die Eigenständigkeit: Moreno Veloso hat es geschafft, sich von seinem übermächtigen Vater zu lösen, ohne diesen zu verleugnen. Dieser Vater ist Caetano Veloso, einer der wichtigsten und bekanntesten Liedermacher und Sänger Brasiliens. Der 1972 geborene Sohn ließ sich von diesem gewichtigen Erbe nicht abschrecken und schrieb schon als Zehnjähriger erste Lieder für seinen Papa. Seinen Freiraum erspielte sich Moreno, indem er mit der eigenen Musik stets Experimente wagte und eigentlich Unwahrscheinliches ausprobierte. Mit Erfolg. So kam, auch im Dreigestirn mit Alexandre Kassin und Domenico Lancellotti, sprunghaft dekonstruierte brasilianische Popmusik zustande – schrullige Lieder, die mitten ins Herzen treffen. Denn wie man die schreibt, diese Kunst hat Moreno ohne Scheu von seinem Vater übernommen.

www.morenoveloso.com.br

Marcos Valle | © promo

Marcos Valle | © promo

Marcos Valle

Erweiterer der neuen Welle: Marcos Valle gehört in Brasilien zur zweiten Generation der Bossa Nova nach den Pionieren João Gilberto und Antônio Carlos Jobim und schrieb unvergessliche Songs wie "So Nice (Summer Samba)". Geboren 1943 in Rio de Janeiro, hat der Sänger, Gitarrist und Pianist im Laufe seiner nun schon sechs Jahrzehnte umfassenden Karriere diese Musik immer wieder erweitert – ob nun um modernistisch-smarten Jazz, mitreißenden Boogie oder entspannte Psychedelik. In den vergangenen Jahren ist Valles Sound, der von jungen Generationen stets neu entdeckt wurde und wird, elektronischer geworden – und surft damit weiter ganz auf der Höhe der Zeit.

www.facebook.com/marcosvalleofficial