Sa, 26. Oktober 2013

Bundespolizeiorchester Berlin: Märsche

Bundespolizeiorchester | © Bundespolizeiorchester

Bundespolizeiorchester | © Bundespolizeiorchester

"Ich habe (...) Marschmusik geschrieben, obwohl ich geistig kaum in der Lage bin, solche mit Appetit zu komponieren. Kann man Genuss an einem Genre haben, dessen auslösender Effekt nur als zweifelhaft bezeichnet werden kann?" So kommentierte Mauricio Kagel seine 1979 entstandenen "10 Märsche, um den Sieg zu verfehlen". Freilich verkürzt Kagel das Genre hier auf seinen militärischen Zweig – was ist mit Hochzeitsmärschen, Trauermärschen?

Das Bundespolizeiorchester Berlin unter der Leitung von Arend zu Hoene versucht das Bild gerade zu rücken, stellt den zehn Kagel-Kompositionen Märsche von Verdi, Mozart, Berlioz und Anderen gegenüber, die für unterschiedlichste Zwecke komponiert wurden – Ehrenrettung eines Genres.