8. Internationaler Literaturpreis

Preis für übersetzte Gegenwartsliteraturen
Fest der Shortlist & Preisverleihung mit Lesungen und Gesprächen 25.06.2016

 

Welche literarischen Transaktionen zwischen Autoren, Übersetzern, Lesern und Verlegern prägen zeitgenössisches internationales Erzählen? Wie und in welchen Vermittlungsketten findet gegenwärtig internationale Literatur statt? Welche Weltzugriffe und Erzählhaltungen bringt transnationale Autorenschaft hervor; welche sprachlichen Polyvalenzen gilt es übersetzend zu meistern?

Am 25. Juni 2016 verleiht das Haus der Kulturen der Welt gemeinsam mit der Stiftung Elementarteilchen den Internationalen Literaturpreis 2016. Beim Fest der Shortlist mit anschließender Preisverleihung zeichnet er zum achten Mal ein ins Deutsche erstübersetztes Werk der internationalen Gegenwartsliteratur aus.

Aus den Titeleinreichungen deutschsprachiger Verlage und weiteren eigenen Vorschlägen ermittelt die siebenköpfige Jury in einem mehrstufigen Verfahren zunächst sechs Titel für die Shortlist.

Das Spektrum der Nominierten und der jeweils ausgezeichneten Titel ist seit 2009 alljährlich breit gefächert: Renommierte Schriftsteller stehen neben Debütautoren, der klassische Roman neben literarischen Dokumentationen oder lyrischer Prosa. Die in Form und Sprachentwicklung bemerkenswerten Übersetzungen stammen aus unterschiedlichsten Sprachräumen. Der Internationale Literaturpreis fokussiert so den Vielklang literarischer Praktiken und zielt zugleich auf die Erweiterung des literarischen Kanons über nationale Grenzen hinaus. Der Preis ist mit insgesamt 35.000 € für das Preisträger-Duo aus Autor*in (20.000 €) und Übersetzer*in (15.000 €) dotiert.

Alle nominierten Autor*innen und Übersetzer*innen sind zum Fest der Shortlist & Preisverleihung geladen, in Diskussionen, Lesungen und Gesprächen aktuelle Fragen zum Vermögen der Literatur, zu Themen und Zugriffsweisen mit Juror*innen und weiteren Gästen zu diskutieren und Einblicke in die übersetzten Werke zu geben.

Ausschreibung 2016

Deutschsprachige Verlage konnten sich mit ihren Titeln bis zum 31.1.2016 bewerben.

Termine 2016

31. Januar
Anmeldeschluss für Titelvorschläge durch die Verlage

1. März
Einsendeschluss für Titel in Manuskript- bzw.Buchform

17. Mai
Bekanntgabe der Shortlist (ca. sechs Titel)

14. Juni
Bekanntgabe des Preisträger-Duos

25. Juni
Fest der Shortlist & Preisverleihung im Haus der Kulturen der Welt