Die Macht der Kanäle

Publikationsreihe Das Neue Alphabet, Band 18
Herausgeber: Detlef Diederichsen, Arno Raffeiner
Verlag: Spector Books, Leipzig
84 Seiten, deutsche und englische Ausgabe
Abbildungen in Farbe, Broschur mit gefaltetem Schutzumschlag
ISBN DE: 978-3-95905-596-3
ISBN EN: 978-3-95905-597-0
Preis: 10 €

Erscheint demnächst

Musik wird bestimmt von den Möglichkeiten und Grenzen ihrer Aufzeichnungs- und Verbreitungsformen. Keine „Ode an die Freude“ ohne Notenschrift, keine leisen Töne ohne Mikrofonie, keine Welthits ohne Radio. Im digitalen Zeitalter gilt das mehr denn je, sodass das Schaffen von Musiker*innen mitunter nur mehr als Durchlauferhitzer für die Etablierung neuer Formate und Portale dient, die zur eigentlichen Show werden. Nie hat es so sehr gestimmt wie jetzt: Die Kanäle machen die Musik. Dieser Band folgt ihrer Macht als Definitionsmaschinen: in technischer, ökonomischer und künstlerischer Hinsicht, von Verwertungssystemen über digitale Unikate bis zum endlosen Flow von Lip-Sync-Videos.

Mit Beiträgen von Khyam Allami, Adriana Amaral, Jessica Ekomane, Agnès Gayraud, Katharina Gschwendtner, Aviv Koriat, Cristina Plett, Reginold Royston und Nathalie Singer

Inhalt:

Einleitung
Detlef Diederichsen, Arno Raffeiner

TikTok-Doomerismus: Ein Algorithmus und die Wiederbelebung des Post-Punk durch transkulturelles Fandom
Adriana Amaral

Rumble Radio
Nathalie Singer, Aviv Koriat

Von Coltan zur Cloud – die ambivalenten Verflechtungen des African Viral Dance
Reginold Royston

Freier Kanal Wal
Nathalie Singer, Aviv Koriat

In Sync: Auf einer Wellenlänge mit Werbung, Games und Soundtracks
Cristina Plett

Resonance FM
Nathalie Singer, Aviv Koriat

„Das Gespenst der Notenschrift schwebt immer im Raum.“ Ein Gespräch über Bildung, Bewahrung und Ausgrenzung in der Musik
Khyam Allami, Jessica Ekomane, Agnès Gayraud

Alien Station
Nathalie Singer, Aviv Koriat

Are NFTs The Future of Digital Music?
Katharina Gschwendtner