Gegensprechanlagen: Neue Alphabete in der Schule

Publikationsreihe Das Neue Alphabet, Band 23
Herausgeber*innen: Anna Bartels, Laida Hadel, Daniel Neugebauer, Eva Stein
Verlag: Spector Books, Leipzig
ca. 90 Seiten, deutsche und englische Ausgabe
Abbildungen in Farbe, Broschur mit gefaltetem Schutzumschlag
ISBN DE: 978-3-95905-661-8
ISBN EN: 978-3-95905-662-5
Preis: 10 €

Erscheint demnächst

Sprache von morgen entsteht in den Schulen von heute. Dieser Band blickt auf (koloniale) Alphabete im Mikrokosmos Schule. Angelpunkt ist die Projektarbeit eines Spanischkurses der Berliner Johanna-Eck-Schule mit den Künstler*innen Santiago Calderón und Aliza Yanes. Den kolonialverhafteten, eurozentrischen Narrativen ihres Lehrbuches setzen sie eigene Bilder in Form von Animationsfilmen entgegen. Auch der informelle Sprachgebrauch bestimmt den Alltag der Schüler*innen; in dem Band wird auf Buchseiten geschaut und in Pausengespräche hineingehört. Wie verhält sich ein meist mehrsprachiger Austausch unter Schüler*innen zur monolingualen Wissensvermittlung? Wie beeinflussen Hassreden im Netz das Denken, wie lässt sich eine Syntax der Körpersprache finden und das kreative Potenzial von Memes und Chat-Stenografie auf die pädagogische Praxis übertragen?

Mit Beiträgen von Santiago Calderón García und Aliza Yanes, Leila Haghighat, Franziska Pierwoss und Siska

Inhalt:

Einleitung
Eva Stein

Gift und Medizin zugleich. Sprache und Ästhetische Bildung in der Schule im Spiegel kolonialer Kontinuitäten
Leila Haghighat

¡VAMOS! ¡ADELANTE! ¡A INTERVENIR EL COLEGIO!
Spanischunterricht, Gesellschaftsbilder und Stereotype

Santiago Calderón Garcia und Aliza Yanes

YEE SOU ROMOTOW
Ein Visual Essay von Franziska Pierwoss and Siska