João Florêncio

João Florêncio ist Dozent für Geschichte moderner und zeitgenössischer Kunst und visueller Kultur an der Universität Exeter und arbeitet an der Schnittstelle von visueller Kultur, Queer-Theorie und zeitgenössischer Philosophie. Seine Monografie Bareback-Porno, Poröse Männlichkeiten, Queer Futures: The Ethics of Becoming-Pig ( 2020) analysiert zeitgenössische schwule "Schweine-Maskulinitäten", die sich neben antiretroviralen Therapien, Online-Porno und neuen sexualisierten Mustern des Freizeit-Drogenkonsums entwickelt haben. Er untersucht, wie sie das moderne europäische Verständnis des männlichen Körpers stören sowie ihre ethischen und politischen Grundlagen.

Stand: Mai 2020

Veranstaltungen:

New Alphabet School #4 Caring
Fr, 12. Juni - So, 14. Juni 2020