Signs of the City - Metropolis Speaking

Barcelona : Berlin : London : Sofia
Fr, 26. September 2008 — So, 02. November 2008

Die Großstadt ist ein Meer der Zeichen. Moderne Menschen, Großstädter zumal, sind umgeben von einer Kultur funkelnder Zeichen und bunter Bilder: kommerzielle und politische Plakate, private Botschaften, spontanes Gekritzel, bombastische Graffiti und penetrante Werbung. Reglements und urbane Sprechblasen suchen ihre Adressaten.

Die Ausstellung

Ein Jahr lang arbeiteten rund 300 Jugendliche und junge Erwachsene in den europäischen Metropolen Barcelona, Berlin, London und Sofia gemeinsam mit 28 Künstlern an der Archivierung der urbanen Zeichen ihrer Städte. In einer spielerischen Szenerie zeigt nun die Ausstellung „Signs of the City – Metropolis Speaking“ die Resultate dieser künstlerischen Auseinandersetzung.

Die Ergebnisse sind auf der eigens entwickelten Bilderdatenbank www.citipix.net im Internet publiziert. Hier sind alle Fotografien mit Hilfe einer Suchmaschine miteinander kombinierbar und können von allen Besuchern eingesehen werden.

Der Kongress

Ein Kongress mit internationalen Experten am 17. und 18. Oktober diskutiert die Erfahrungen des Projektes und bereitet die Resultate wissenschaftlich auf.

Der Verein urban dialogues

Der Stadtkunstverein urban dialogues e.V. segelt seit 1998 durch das Berliner Großstadtmeer – auf der Suche nach interessanten Anlegestellen für ortsbezogene Projekte. Signs of the City vernetzt erstmalig Akteure in den Großstädten Barcelona, Berlin, London und Sofia.

Das Projekt „Signs of the City – Metropolis Speaking“ ist eine Veranstaltung von urban dialogues in Kooperation mit dem Haus der Kulturen der Welt, Next Interkulturelle Projekte, Hangar und Artibarri Barcelona, Atelier of Free Associations und House of Cinema Sofia sowie Goethe Institut Bulgarien, Watermans London und dem Centre for Urban and Community Research (CUCR) des Goldsmiths, University of London.

Signs of the City wurde durch das Programm Kultur 2007 der Europäischen Gemeinschaft, den Hauptstadtkulturfonds, die Stadtverwaltung Barcelona, die Spanische Botschaft und den British Council in Berlin, sowie Sony und Koschwitz Berlin unterstützt. Es findet in Zusammenarbeit mit den Goethe-Instituten in Sofia, Barcelona und London statt.

Kultur 2007 der Europäischen Gemeinschaft Hauptstadtkulturfonds British Council Stadtverwaltung Barcelona

Spanische Botschaft SONY

Workshop mit Diego Ferrari
Auszüge aus der Fotogalerie auf hkw.de