Partner und Team

Gefördert durch

Hauptstadtkulturfonds         null


Forensis - eine Koproduktion mit

null         null


Gespräche in Kooperation mit

null         Argentinische Botschaft


Präsentiert von

taz. Die Tageszeitung         tip         springerin


"Forensische Spurensuche" gefördert vom

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung.

Mit SchülerInnen der Grundkurse Kunst der Fritz-Karsen-Schule, des Leistungskurses Kunst (12. Jahrgang) der Sophie-Scholl-Schule und der Projektgruppe des 12. Jahrgangs der Carl-von-Ossietzky-Schule.

Fritz-Karsen-Schule         Sophie-Scholl-Schule         Carl-von-Ossietzky-Schule

Team

Ausstellungsarchitektur
Meyer-Ebrecht Architekten
(Kerstin Meyer-Ebrecht, Sabine Schneller)
Grafikdesign
Julia Born & Laurenz Brunner
Fabian Harb, Julien Mercier, Adeline Mollard (Assistenten)
Projektkoordination
Sonja Oehler
Miriam Greiter (Projektassistenz)
Kerstin Godschalk (Koordination Das Anthropozän-Observatorium)
Svea Neumann, Sophia Stappel (Praktikantinnen)
Ausstellungstechnik
Gernot Ernst & Team
(Benjamin Beck, Oliver Dehn, Christian Dertinger, Paul Eisemann, Simon Franzkowiak, Achim Haigis, Matthias Henkel, Oliver Könitzer, Petra Könitzer, Gabriel Kujawa, Matthias Kujawa, Sladjan Nedeljkovic, Nghia Nuyen, Carolin Schulz, Marie Luise Stein, Norio Tagasuki)
Textredaktion
Martin Hager
Herwig Engelmann (Übersetzungen vom Englischen ins Deutsche)
Colin Shepherd, Nicola Morris (Übersetzungen vom Deutschen ins Englische)
Kirsten Thietz (Korrektur Deutsch)
Nicola Morris (Korrektur Englisch)
Besonderer Dank an
Al Jazeera (Ana Naomi de Sousa), Al Mezan (Nuriya Oswald), Jorella Andrews, Ariella Azoulay, Reiner Beelitz, B’Tselem, Bureau of Investigative Journalism (Alice Ross, Jack Serle), Edmund Clark, Chris Cobb-Smith, European Center for Constitutional and Human Rights (Andreas Schüller), Blake Fisher, Andrew Herscher, Nikolaus Hirsch, Zahra Hussain, Kent Klich, Miki Kratsman, Carin Kuoni, Sina Najafi, Siobhan MacInnes, Michael Sfard Law Office (Michael Sfard, Emily Schaeffer), One World Research (Bridget Prince), Fredy Peccerelli, Gilles Peress, Judy Radul, Reprieve (Jennifer Gibson), Eric Stover, Stefan Schmitt, Clyde Snow, Chris Woods, The Working Group Four Faces of Omarska und dem unbekanntem Zeugen von Mir Ali
Forensic Architecture, Goldsmiths, University of London
Eyal Weizman (Projektleiter)
Susan Schuppli (Senior Research Fellow, Projektkoordinatorin)
Francesco Sebregondi (Research Associate, Projektadministrator)
Projektleitung Das Anthropozän-Projekt
Annette Bhagwati
Haus der Kulturen der Welt, Berlin
Bernd M. Scherer (Intendant)
Bereich Bildende Kunst und Film
Anselm Franke (Leitung)
Daniela Wolf (Programmkoordination)
Janina Prossek (Programmassistenz)
Cornelia Pilgram (Sachbearbeitung)
Technik
Mathias Helfer (Leitung)
Frank Jahn, Benjamin Brandt & Team (Haustechnik)
Bereich Kommunikation
Silvia Fehrmann (Leitung)
Axel Besteher-Hegenbart, Franziska Wegener, Natália Weicsekova (Redaktion)
Anne Maier, Anna Bairaktaris (Pressebüro)
Eva Stein, Jan Köhler, Patrick Kleinschmidt (Internet)
Christiane Sonntag, Sabine Westemeier (Public Relations)
Leila Haghighat, Eva Stein (Kulturelle Bildung)

Lilian-Astrid Geese, Lioba Minz, Kristina Lange, Alexander Schmidt, Matthew Perret (Simultanübersetzungen bei der Konferenz The Architecture of Public Truth)

FORENSIS geht hervor aus dem ERC-geförderten Projekt Forensic Architecture: The Space of Law in War (2011–2015), angesiedelt am Centre for Research Architecture, Department of Visual Cultures, Goldsmiths, University of London.

FORENSIS ist ein Gemeinschaftsprojekt des Hauses der Kulturen der Welt, gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds, und Forensic Architecture, ein ERC-gefördertes Forschungsprojekt von Goldsmiths, University of London.

Das Haus der Kulturen der Welt wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie das Auswärtige Amt.

null