Sounds of Tomorrow

Robert-Blum-Gymnasium mit QuerKlang

Robert-Blum-Gymnasium | © Laura Fiorio

Robert-Blum-Gymnasium | © Laura Fiorio

Wie klingt die Zukunft? Begleitet durch den Komponisten Mathias Hinke, den Musikpädagogen Henning Wehmeyer, die Kulturmanagerin Kerstin Wiehe von QuerKlang und den Lehrerinnen Frau Ruthemeier und Frau Kühl setzt sich die Klasse 8a des Robert-Blum-Gymnasiums in Berlin-Schöneberg mit dem Klang der Zukunft auseinander. Beim QuerKlang-Konzept lernen Kinder und Jugendliche mit Studierenden künstlerischer Fachdisziplinen, Künstler*innen und Lehrer*innen den experimentellen Umgang mit Geräuschen und Klängen. Gemeinsam erkunden sie musikalisches Material und kombinieren es neu. Hierbei steht die eigene kreative Produktion im Spannungsverhältnis zu kollektiven Aushandlungsprozessen. Die Methode ist prozesshaft, künstlerisch-experimentell, ergebnisoffen und persönlichkeitsbildend. Sie hilft, die heterogenen Lebenswelten der zunehmend digitalisierten Generationen zu öffnen und über die gemeinsame kreative Zusammenarbeit zu verhandeln. Am Ende wird die im Kollektiv entstandene Komposition uraufgeführt. Weitere Infos unter www.querklang.eu

Das Robert-Blum-Gymnasium hat ein mathematisch-naturwissenschaftliches und theaterbetontes Profil und liegt in Berlin-Schöneberg. Mit der Klasse 8a, den Lehrerinnen Frau Ruthemeier und Frau Kühl und Annika Niemann (Kulturagenten für Kreative Schulen)